Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nora Tschirner dreht derzeit in Frankfurt.
+
Nora Tschirner dreht derzeit in Frankfurt.

Schauspielerin

Nora Tschirner steht auf Frankfurt

"Gemütlich und urban": Nora Tschirner schwärmt von Frankfurt. Die Schauspielerin und Tatort-Kommissarin dreht derzeit ihren neuen Film "Alles ist Liebe" in Frankfurt.

"Gemütlich und urban": Nora Tschirner schwärmt von Frankfurt. Die Schauspielerin und Tatort-Kommissarin dreht derzeit ihren neuen Film "Alles ist Liebe" in Frankfurt.

Für Schauspielerin Nora Tschirner (32) ist Frankfurt am Main gleichzeitig Provinz und Weltstadt. «Frankfurt als Drehort ist toll», schwärmte die 32-Jährige am Freitag in Frankfurt am Rande der Dreharbeiten für ihren neuen Film «Alles ist Liebe.» «Es ist irgendwie gemütlich, aber gleichzeitig urban.»

Fünf Wochen in Frankfurt

In dem Episodenfilm, der gerade in der Mainmetropole gedreht wird, steht Weihnachten vor der Tür. An verschiedenen Drehorten in der Stadt stehen neben Tschirner auch Tom Beck, Inez Bjørg-David und Elmar Wepper vor der Kamera.

Fünf Wochen lang dreht das Team in der Mainmetropole, dann geht es weiter nach Berlin, wo Innenaufnahmen gemacht werden. Die Handlung spielt jedoch komplett in Frankfurt. In dem Film, der ab 4. Dezember in die Kinos kommt, geht es um die ineinander verwobenen Geschichten von fünf Paaren; es geht um Chaos zur Weihnachtszeit, aber vor allem um die Liebe. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare