Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Journalisten hören den Rednern bei der Zeremonie zur Eröffnung der Moynihan Train Hall im New Yorker Bahnhof Penn zu.
+
Journalisten hören den Rednern bei der Zeremonie zur Eröffnung der Moynihan Train Hall im New Yorker Bahnhof Penn zu.

Manhattan

 New Yorks Bahnhof Penn Station mit neuer Halle

Eine neue Bahnhofshalle ist in Manhattan in Betrieb genommen worden. Damit wurde eine Bausünde verabschiedet.

Wer per Zug an der Penn Station in New York ankommt, lernte die amerikanische Millionenmetropole bislang nicht von ihrer besten Seite kennen - eine neue Bahnhofshalle soll der Bausünde in Manhattan ein Ende bereiten. Die Moynihan Train Hall ist seit 1. Januar in Betrieb, um dem größten Bahnhof in Nordamerika ein neues Gesicht zu geben. Die Halle hat eine großzügige über 25 Meter hohe Glasdecke - das Gegenteil des bisherigen Pendler-Alptraums mit dunklen, niedrigen, verwirrenden Gängen. Kostenpunkt für die Moynihan Train Hall waren 1,6 Milliarden Dollar - etwa 1,3 Milliarden Euro. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare