+
Ein Neunjähriger wurde in Frankreich offenbar erschlagen, weil er seine Hausaufgaben nicht machen wollte. (Symbolbild)

Frankreich

Neunjähriger erschlagen, weil er Hausaufgaben nicht machen wollte

Ein neunjähriger Franzose wurde offenbar von Familienangehörigen erschlagen, weil er seine Hausaufgaben nicht machen wollte. Drei Familienmitglieder werden festgenommen.

Ein Neunjähriger ist in Frankreich nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft offenbar von Familienangehörigen  erschlagen worden, weil er seine Hausaufgaben nicht machen wollte. Die Mutter, die 20 Jahre alte Schwester, der 19 Jahre alte Bruder und dessen schwangere Freundin wurden am Mittwoch festgenommen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft im ostfranzösischen Mülhausen hatten die Geschwister des Jungen im September einen Krankenwagen gerufen, während die Mutter nicht zu Hause war.

Sanitäter konnten das Kind jedoch nicht wiederbeleben. Eine Autopsie ergab, dass der Junge an den Folgen schwerer Schläge starb. Den Ermittlungen zufolge war der Neunjährige verprügelt worden, weil er seine Hausaufgaben nicht machen wollte. (afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion