1. Startseite
  2. Panorama

Verkaufsstart für 9-Euro-Ticket: Ab wann und wo es gilt

Erstellt:

Von: Sarah Neumeyer, Isabel Wetzel, Tanja Koch

Kommentare

Am 23. Mai startet der Verkauf für das 9-Euro-Ticket. Das sollten Verbraucher und Verbraucherinnen wissen. 

Berlin – Benzin, Heizung, Lebensmittel – durch den Ukraine-Krieg steigt die Inflation. Verbraucher und Verbraucherinnen müssen für diverse Ausgaben tiefer ins Portemonnaie greifen. Ende März jedoch machte die Bundesregierung einen Vorschlag für ein milliardenschweres Entlastungspaket, das die Bevölkerung entlasten soll. 

Auch ein 9-Euro-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr ist Teil des Pakets, um den wegen des Ukraine-Konflikts gestiegenen Ausgaben entgegenzuwirken. Der Bundestag hat der notwendigen gesetzlichen Änderung bereits am 19. Mai zugestimmt. Am Tag darauf hat der Bundesrat den Weg frei gemacht. Nun können Kundinnen und Kunden ab dem 23. Mai das 9-Euro-Ticket kaufen.

Das gilt für das 9-Euro-Ticket
Ab wann und wie lange gilt das Ticket?Verfügbar ab dem 1. Juni für drei Monate.
Wo gilt das Ticket?Bundesweite Gültigkeit; keine regionale Einschränkung
Für wen gilt das Ticket?Keine Beschränkung auf Personengruppen; Abo-Inhaber erhalten eine Erstattung

9-Euro-Ticket: Alle Infos im Überblick – Was Verbraucher jetzt wissen müssen

Doch es gibt auch Kritik am 9-Euro-Ticket. Es müsse berücksichtigt werden, dass durch zusätzlich benötigte Busse und Züge eventuell enorme Zusatzkosten auf die Verkehrsbetriebe zukommen. Auch das müsse durch den Bund abgesichert werden, sodass die durch Corona ohnehin gebeutelten Betreiber nicht auf ihren Kosten sitzenbleiben – und das Problem schlussendlich wieder die Verbraucher trifft. „Es muss unbedingt vermieden werden, dass nach den 90 Tagen Neun-Euro-Ticket die Tarife nach oben schießen“, so Winfried Hermann (Grüne), Verkehrsminister in Baden-Württemberg.

9-Euro-Ticket im Entlastungspaket: Ab wann gilt es?

Geplant ist das 9-Euro-Ticket als dreimonatiges Experiment. Startzeitpunkt ist der 1. Juni. Bei der Deutschen Bahn können Verbraucherinnen und Verbraucher das sogenannte 9-Euro-Monatsticket ab dem 23. Mai kaufen. Auch regionale Verkehrsunternehmen starten mit dem Verkauf.

Das 9-Euro-Ticket gilt ab dem 1. Juni bundesweit im öffentlichen Nah- und Regionalverkehr.
Das 9-Euro-Ticket gilt ab dem 1. Juni bundesweit im öffentlichen Nah- und Regionalverkehr. © Oliver Berg/dpa

Entlastungspaket 2022: Wo soll das 9-Euro-Ticket gelten?

Das 9-Euro-Ticket ist bundesweit im öffentlichen Nah- und Regionalverkehr gültig – in allen Städten und über alle Verbundgrenzen hinweg. „Sonst benachteiligt es jene Pendlerinnen und Pendler, die über die Grenzen von Bundesländern und Tarifverbünden unterwegs sind“, sagte Martin Kröber, SPD-Verkehrsexperte im Bundestag.

Das dreimonatige Experiment fällt genau in die Hauptferienmonate im Sommer. Neben Pendlerinnen und Pendlern, die alternativ von Tankrabatten im Entlastungspaket profitieren, können sich auch Reisende über das 9-Euro-Ticket freuen. Diese können Regionalzüge als Transport für Kurzurlaube nutzen.

9-Euro-Ticket: Für wen gilt es und wo bekommt man es?

Eine Beschränkung auf bestimmte Personengruppen ist nicht geplant. Und selbst Inhaberinnen und Inhaber von bereits reduzierten Semestertickets oder anderen Zeitkartenabonnements sollen von dem 9-Euro-Ticket aus dem Entlastungspaket profitieren. An sie wird der Rabatt weitergegeben.

„Es werden automatisch Reduzierungen bei bestehenden Abos vorgenommen, sodass nur die neun Euro pro Monat anfallen“, heißt es etwa beim Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg. Die Reduzierungen werden später auf das jeweilige Kundenkonto zurücküberwiesen. (tk/iwe)

Auch interessant

Kommentare