Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der kleine Prinz George ist von Cockerspaniel Lupo fasziniert.
+
Der kleine Prinz George ist von Cockerspaniel Lupo fasziniert.

Prinz William und Kate

Neues von Baby George

Prinz George, der Sohn von Prinz William und Kate, teilt die Liebe der royalen Familie zu allem Tierischem. Darauf deutet jedenfalls ein neues offizielles Foto hin, das der Kensington Palast zum britischen Muttertag von dem acht Monate alten Jungen veröffentlich hat.

Die Welt schaut auf Prinz George - und der Prinz auf seinen Hund Lupo. Der Kensington Palast hat am Sonntag anlässlich des britischen Muttertages ein neues offizielles Foto des acht Monate alten Prinzen veröffentlicht. Es zeigt die Familie am Fenster ihrer Wohnung im Londoner Kensington Palast. Mutter Kate hält George im Arm, Vater William hält Cockerspaniel Lupo.

Erste große Auslandsreise

Der Hund wiederum scheint den kleinen Prinzen förmlich in seinen Bann zu ziehen. Der im Vergleich zu seinem Tauf-Foto deutlich gewachsene und angemessen frisierte George trägt auf dem Foto einen Pulli mit der Aufschrift "George".

William und Kate hatten sich seit der Geburt von George am 22. Juli bemüht, ihren Sohn vor der Öffentlichkeit zu schützen. Bislang gab es zwei offizielle Fotos, die ihn kurz nach seiner Geburt und bei der Taufe zeigen.

Die Familie bereitet sich derzeit auf die erste große gemeinsame Auslandsreise nach Australien und Neuseeland vor, die am 7. April startet. Dort wird erwartet, dass es Fernsehbilder von George geben wird, etwa beim Verlassen des Flugzeuges. (dpa/afp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare