Datenplattform

Neuer Waldbrandatlas soll Feuerwehr bei Bränden unterstützen

Eine Behörde des Innenministeriums hat ein webbasiertes Angebot entwickelt, das Brandbekämpfer bei ihrer Arbeit unterstützen soll.

Ein neues Internetangebot soll Feuerwehren die Bekämpfung von Waldbränden erleichtern. „Der Waldbrandatlas ist eine internetbasierte Datenplattform, die verschiedene Informationen, die für die Bekämpfung von Waldbränden relevant sein können, hochaktuell darstellt“, sagte Paul Becker der Deutschen Presse-Agentur. Er ist Präsident des Bundesamts für Kartographie und Geodäsie und hat das Projekt entwickelt. 

Seine Behörde gehört zum Bundesinnenministerium und verarbeitet im Auftrag des Bundes Daten zur Erdoberfläche in Deutschland – Geodäsie ist die Wissenschaft von der Vermessung der Erde. 

Der sogenannte Waldbrandatlas sammelt nun eine ganze Reihe öffentlich verfügbarer Daten und stellt sie als Karte dar. „Dazu gehören die Lage der Waldgebiete, die aktuelle Brandsituation, die Niederschlagsentwicklung und vieles mehr“, erläutert Becker. Erreichbar ist die Seite über einen Login. Potenzielle Nutzer sind aus Sicht Beckers die Lagezentren von Bund und Ländern, aber auch einzelne Feuerwehren. „Ziel ist es, den Entscheidungsträgern faktenbasiertes Material zur Unterstützung bei der Einsatzplanung zu bieten.“ (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare