Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Impfpass mit einer eingetragenen Impfung gegen das Coronavirus (Symbolfoto)
+
Ein Impfpass mit einer eingetragenen Impfung gegen das Coronavirus (Symbolfoto)

Nun also doch?

Neue Debatte über Teil-Impfpflicht: Bestimmte Personen betroffen

Ministerpräsident Markus Söder erwägt eine Teil-Impfpflicht für bestimmte Personen – und entfacht so die Debatte neu:

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert eine Teil-Impfpflicht für bestimmte Personengruppen* – und hat so die Debatte um die verpflichtende Impfung gegen das Coronavirus* neu entfacht. Söder sprach am Dienstagmorgen im ZDF-Morgenmagazin über seine Forderung einer Impfpflicht für Pflegekräfte in Alten- und Pflegeheimen. „Wir müssen uns überlegen, ob wir für die besonders hochsensiblen Bereiche, das sind die Alten- und Pflegeheime, den Schutz besonders erhöhen“, sagte er. Er schlug vor, dass der deutsche Ethikrat sich damit beschäftigen solle.

Mehrere Experten und Politiker sprechen sich hingegen weiter entschieden gegen eine Impfpflicht aus – und setzen stattdessen auf eine bessere Aufklärung für eine höhere Akzeptanz für die Impfung. HEIDELBERG24* berichtet über die aktuelle Diskussion und die Entwicklungen in der Debatte um die Impfpflicht in Deutschland. *HEIDELBERG24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare