Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuer Test ermittelt Batteriezustand
+
Durchbruch für E-Autos: Neuer Akku lädt in weniger als fünf Minuten auf 90 Prozent. (Symbolbild) 

E-Mobilität

Neue Akku-Sensation: In fünf Minuten auf 90 Prozent

Forscher der Universität Cambridge entwickelten einen Akku, der sich in unter fünf Minuten fast vollständig auflädt und die E-Mobilität revolutionieren könnte.

Cambridge – Die E-Mobilität hat zwar Riesen-Fortschritte gemacht, dennoch sind die Akku-Ladezeiten immer noch ein Nachteil von Elektroautos gegenüber Verbrennern. Ein Start-up von Forschern von der Universität Cambridge könnte nun eine bahnbrechende Veränderung bringen.

Sensation: Forscher der Uni Cambridge entwickeln Akku, der in unter fünf Minuten lädt

Für den „neuen“ Akku setzt das Forscherteam ein neues Material ein, das nicht nur die Ladezeiten verkürzt, sondern auch die Wärmeentwicklung beim Ladevorgang reduziert – und die Lebensdauer der Batterie spektakulär verlängert.
Wie kreiszeitung.de* berichtet, werden die neuen Super-Akkus bereits in einigen Geräten und Fahrzeugen eingesetzt.

*kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare