Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sängerin Nena spielt ein Konzert.
+
Seit Juli 2020 wettert Sängerin Nena gegen die Corona-Politik.

Die wirren Aussagen der Sängerin

Nena und ihre Anti-Corona-Statements: So schießt sie sich ins Aus

Im Juli 2020 begann sich Sängerin Nena provokativ zur Corona-Politik zu äußern. Ihre Statements polarisierten die Fans.

Hamburg – Seitdem das Coronavirus über Deutschland wütet, sorgt Sängerin Nena regelmäßig für Eklats. Die 61-Jährige fällt seit jeher durch klare Anti-Corona-Statements auf. Aussagen, die sämtliche Strategien im Kampf gegen die Corona-Pandemie torpedieren. Bei ihrem Rügen-Konzert bestätigt Nena, „keinen Millimeter“ zurückzurudern* – und bekräftigt damit einmal mehr, dass die Sängerin auch in Zukunft ihre Meinung zu den bestehenden Corona-Maßnahmen zum Ausdruck bringen wird.
24hamburg.de* deckt nun auf, mit welchen Anti-Corona-Aussagen Nena bereits auffiel.

Ein Abend blieb zuletzt besonders im Gedächtnis. So etwa Nenas Berlin-Konzert, das vorzeitig beendet werden musste*. Immer wieder forderte sie ihr Publikum auf, die geltenden Corona-Regeln zu missachten. „Die Frage ist nicht, was wir dürfen, sondern die Frage ist, was wir mit uns machen lassen“, brodelte es aus der Sängerin heraus. Nur ein Auszug der vielen Aussagen, die Nena zur Persona non grata machen sollten. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare