1. Startseite
  2. Panorama

Im Schlaf verreisen: Welche Vorteile der Nachtzug hat – und woran es noch hängt

Erstellt:

Kommentare

Zwei Reisende laufen an einem Nightjet vorbei.
Das Angebot der Nachtzüge wird ausgeweitet (Symbolbild). © Georg Hochmuth/dpa

Die Nachtzüge feiern ein Comeback. Daher wird das Strecken-Netz deutlich ausgebaut. Wer mit dem Nachtzug reist, kann oft eine Nacht im Hotel sparen.

Köln – Wer mit dem Nachtzug verreist, spart Zeit und unter anderem auch eine Hotel-Übernachtung. Denn während der Fahrt im Nachtzug können Reisende schlafen – und gut für die Umwelt ist es auch noch. Kein Wunder, dass der Nachtzug seit einigen Jahren immer beliebter wird und ein echtes Comeback feiert. Trotz der Vorteile stellt der Nachtzug einige Fahrgäste vor Herausforderungen und Probleme, so eine Studie.
24RHEIN* zeigt die Ergebnisse: Woran es noch hakt und wie der Nachtzug attraktiver gemacht werden kann

Da die Nachfrage nun auch steigt, weiten einige Anbieter ihr Strecken-Netz aus. So hat auch die Deutsche Bahn zwei neue Nachtzüge (ÖBB-Nightjet) in den aktuellen Fahrplan aufgenommen. Neu sind: Zürich–Köln*–Amsterdam sowie Wien–München–Paris. (jaw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare