Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf dem Boden stehen Kühltaschen, Plastiktüten ein Tetrapack mit Wein und zwei Becher, in denen ein junger Mann Wein mit Coca Cola auffüllt.
+
Bei Schlägereien in Dénias Nachtleben ist oft Alkohol im Spiel.

Wenn Partys ausufern

Aggressives Nachtleben an der Costa Blanca: Dénia will mehr Sicherheit

Trinkgelage, Schlägereien und Lärmbelästigung machen Dénias Nachtleben zu schaffen. Jetzt will die Stadt europäische Experten zu Rate ziehen.

Immer mehr häufen sich in Dénia* Polizeiberichte, die von nächtlichen gewalttätigen Ausschreitungen berichten. Prügeleien, Streitigkeiten und Lärmbelästigungen zeichnen nicht gerade ein positives Bild der Urlauberhochburg an der Costa Blanca*. Das soll sich ändern, berichtet costanachrichten.com.*

Um das Nachtleben wieder in den Griff zu bekommen, es angenehmer und vor allem sicherer zu gestalten, werden Experten des Europäischen Forums für städtische Sicherheit (Efus) zu Rate gezogen, die schon in schwereren Fällen - von Turin über Paris bis nach Nizza - helfen konnten. Darüber hinaus sollen sämtliche betroffene Sektoren bei Befragungen mit in die Problemlösung einbezogen werden. *costanachrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare