1. Startseite
  2. Panorama

Nach Unfall auf der A7: Smart-Fahrer stirbt im Krankenhaus

Erstellt:

Kommentare

Unfall auf der A7 in Hamburg.
Der Smart blieb komplett zerstört auf dem Standstreifen liegen. © Sebastian Peters

Nach dem Unfall auf der A7 im Februar ist der 32-jährige Smart-Fahrer im Krankenhaus verstorben. Er fuhr damals in das Heck eines Lastwagens.

Hamburg – Am Dienstagmorgen, 22. Februar 2022, gegen kurz nach 10 Uhr ist es auf der Autobahn A7*, zwischen Flestedt und Hamburg*-Marmstorf zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Im stockenden Verkehr fuhr der Fahrer eines Smart plötzlich in das Heck eines Lastwagens.

Weitere Einzelheiten zum Verkehrsunfall auf der A7 in Hamburg können Sie bei 24hamburg.de nachlesen.

Der 32-jährige Fahrer wurde damals schwerst verletzt und musste von einem Notarzt versorgt werden. Wie die Polizei Hamburg* nun mitteilt, verstarb der Mann im Krankenhaus. Erst am 02. März 2022 verstarb ein weiterer Mann nach einem schweren Verkehrsunfall auf der A7*. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare