1. Startseite
  2. Panorama

Nach Hinrichtung von Mohsen Shekari sind zwölf weitere junge Menschen in Gefahr

Erstellt:

Kommentare

Mohsen Shekari demonstrierte gegen das iranische Regime. Jetzt ist er tot. Und er wird nicht der letzte sein, der dort hingerichtet wird, vermuten die UN.

Mohsen Shekari wurde vom iranischen Regime vorgeworfen, ein Mitglied der berüchtigten paramilitärischen Basidsch-Miliz mit einer Waffe angegriffen zu haben, Schrecken verbreitet und eine Straße blockiert zu haben. Ein Revolutionsgericht in der Hauptstadt Teheran habe ihn gemäß islamischer Rechtsauffassung wegen der Moharebeh („Kriegsführung gegen Gott“) zum Tode verurteilt.
BuzzFeed.de berichtet, warum die UN sich nun um weitere zwölf junge Künstler im Iran Sorgen machen.

Auch interessant

Kommentare