Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Screenshots aus dem Video auf Twitter, in dem Mann sich gegen Polizei wehrt.
+
Bei ihrem Einsatz mussten die Polizisten letztendlich zu Pfefferspray greifen.

Einsatz eskaliert

Mutmaßlicher Reichsbürger in Stuttgart rebelliert heftig gegen Polizisten: „Söldner!“

  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Als die Polizei in Stuttgart-Feuerbach ein Auto abschleppen will, eskaliert die Situation: Der Besitzer, ein mutmaßlicher Reichsbürger, klettert auf das Dach und schreit um Hilfe.

Stuttgart - Auf Twitter ging in den vergangenen Tagen ein Video viral, das verstörende Szenen aus Stuttgart zeigt. Ein mutmaßlicher Reichsbürger wehrt sich vehement gegen einen Polizei-Einsatz im Stadtteil Feuerbach und bezeichnet die Beamten als „Söldner“. Der Grund: Offenbar sollte das Auto des Mannes abgeschleppt werden.
BW24* zeigt das Video des mutmaßlichen Reichsbürgers, der völlig ausrastet.
Wie eine Sprecherin der Polizei  gegenüber den Stuttgarter Nachrichten mitteilte, handelt es sich um Aufnahmen von Anfang Juni. Der Zoll sei im Einsatz gewesen, um das Auto zu pfänden. Auch der 21-jährige Sohn des Mannes soll laut der Sprecherin im Laufe des Vorfalls dazugestoßen sein, um Widerstand zu leisten. *BW24 ist ein Angebot von Ippen.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare