1. Startseite
  2. Panorama

Mon dieu!

Erstellt:

Von: Boris Halva

Kommentare

Ernüchternde Neuigkeiten aus Straßburg

All jene, die Schampus nicht mögen, weil sie das vom edlen Schaumwein ausgelöste Aufstoßen lästig finden, wird das Straßburger Verbot kaltlassen. Aber was ist mit den übrigen 1,99 Millionen Menschen, die jährlich ins Elsass strömen, um sich auf dem „Märik“, wie der Budenzauber liebevoll genannt wird, mit dem Prickelzeug einen Vorweihnachtsschwips anzutrinken? Werden sie sich – bei allem Verständnis für die vielgepriesene Regionalität – mit dem als Alternative offerierten Crémant d’Alsace zufriedengeben? Kann bei einem Crémant wirklich das champagnerleichte Weihnachtsgefühl aufkommen, das wir uns in diesen schweren Zeiten geradezu verdient haben? Mon dieu, sicher nicht!

Dass keine Stiefel verkauft werden dürfen – geschenkt! Popcorn schmeckt eh nur im Kino, und Hund und Katz ist Heiligabend auch ohne Geschenke schnuppe. Aber Weihnachtsmarkt in Straßburg ohne Champagner? Monsieur Président, tun Sie was!

Auch interessant

Kommentare