Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sitzordnung im Klassenzimmer
+
Die Herbstferien enden: In der Schule startet neben dem Unterricht für die Schüler auch die Corona-Routine wieder.

Neue Regeln

Mit Maske und Tests - so geht es in den Schulen in NRW nach den Ferien weiter

Die Herbstferien sind am Montag (25. Oktober) vorbei. Dann geht es in NRWs Schulen weiter, aber welche Corona-Regeln sind noch aktuell? Ein Überblick.

Hamm - Für die rund zwei Millionen Schüler in NRW geht es am Monat (25. Oktober) zurück in den Unterricht. Die Herbstferien sind vorbei. Mit Schulstart greift dann auch wieder die seit Monaten bekannte Corona-Routine für Schüler und Schulpersonal. Das bedeutet vor allem, regelmäßige Tests und Maske tragen. Doch Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat in einer Mail vor den Ferien bereits Änderungen in Aussicht gestellt.
Mit welchen Regeln es weitergeht und welche Änderungen geplant sind, weiß wa.de*

Fest steht: Bis zum Beginn der Weihnachtsferien werden die Tests für Schüler und Personal fortgeführt. Dies gilt laut Ministerium für die Corona-Selbsttests (dreimal die Woche) sowie für die PCR-Pooltests (zweimal die Woche). Wie nach den Sommerferien besteht die Gefahr, dass sich Kinder unbemerkt mit Corona infiziert haben. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare