Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Mexiko-Stadt ist eine U-Bahnbrücke zum Teil eingestürzt und eine Bahn dabei verunglückt.
+
In Mexiko-Stadt ist eine U-Bahnbrücke zum Teil eingestürzt und eine Bahn dabei verunglückt.

Unglück in Mexiko-Stadt

Mexiko: 20 Menschen sterben bei Einsturz von U-Bahnbrücke – 70 Verletzte

Beim Einsturz einer Metro-Brücke in Mexiko-Stadt werden mindestens 20 Menschen getötet und rund 70 weitere verletzt.

+++ 09.00 Uhr: Beim Einsturz einer U-Bahn-Brücke in Mexiko-Stadt sind am Montag mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Bei dem Unfall seien außerdem fast 70 Menschen verletzt worden, sagte Bürgermeisterin Claudia Sheinbaum am Unglücksort. Zahlreiche Verletzte wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Mexikanische Medien veröffentlichten Bilder von Überwachungskameras, die zeigten, dass die Brücke einstürzte, als gerade eine Bahn darüber fuhr.

U-Bahnbrücke in Mexiko-Stadt eingestürzt – Zahlreiche Tote und Verletzte

Erstmeldung von Dienstag, 04.05.2021: Mexiko-Stadt – In Mexiko-Stadt ist ein Teil einer U-Bahnbrücke eingestürzt. Nach aktuellen Angaben sind dabei mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. 34 Verletzte seien in Krankenhäuser gebracht worden, sagte Bürgermeisterin Claudia Sheinbaum am Unfallort vor Journalist:innen. Mehrere Waggons einer Bahn der Metro-Linie 12 waren am späten Montagabend (Ortszeit) einige Meter in die Tiefe gestürzt und miteinander zusammengestoßen, wie auf Videos zu sehen war, die in sozialen Medien verbreitet wurden. Ein Teil der Brücke hatte Sheinbaum zufolge nach ersten Erkenntnissen nachgegeben.

U-Bahn-Unglück in Mexiko-Stadt

Unter dem eingestürzten Abschnitt der Überführung am Bahnhof Olivos am südöstlichen Rand der Metropole waren Autos unterwegs gewesen. Rettungskräfte holten Passagiere zunächst mit einer Leiter aus den herabhängenden Waggons. Wegen der instabilen Lage des Zugs mussten die Rettungsarbeiten laut Sheinbaum unterbrochen werden.

Anwohner hatten Berichten zufolge bereits vor Jahren Schäden an Pfeilern entlang der Strecke der U-Bahnlinie 12 angeprangert. Es hatte demnach auch Vorwürfe der Korruption beim Bau der Strecke gegeben. Im Jahr 2014, nicht lange nach der Einweihung der Linie 12, war der Betrieb für Reparaturen monatelang unterbrochen worden. (ktho/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare