Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach den Melania-Tapes

Melania Trump: First Lady hasst Weihnachts-Deko, zeigt aber trotzdem das geschmückte Weiße Haus

  • Lukas Rogalla
    vonLukas Rogalla
    schließen

Wochen nach der Veröffentlichung von Tonaufnahmen, in denen Melania Trump noch über ihre Aufgabe herzog, zeigt die First Lady die Dekoration im Weißen Haus.

  • First Lady Melania Trump zeigt das für Weihnachten geschmückte Weiße Haus. Vor wenigen Wochen kamen Tonaufnahmen über ihre Abneigung gegen die Weihnachtsdeko ans Licht.
  • Das Motto der diesjährigen Weihnachtsdeko im Weißen Haus ist „America, the Beautiful“.
  • Trump News: Alle Nachrichten rund um den Präsidenten der Vereinigten Staaten im Überblick

Washington D.C. - Seit 1961 kümmert sich die „First Lady“ um die Weihnachtsdekoration im Weißen Haus. Damals begann Jackie Kennedy die Tradition. Heute ist niemand Geringeres als Melania Trump dafür zuständig. Die Ehefrau von Donald Trump lädt auf eine virtuelle Tour durch den festlich geschmückten Regierungssitz des US-Präsidenten ein - trotz ihrer mittlerweile bekannten Abneigung gegen das Schmücken.

Melania Trump war auch in diesem Jahr für die Weihnachtsdeko im Weißen Haus zuständig.

Weihnachtsmuffel Melania Trump: First Lady gibt Tour durch das dekorierte Weiße Haus

„Ich arbeite mir für das Weihnachtszeug den Arsch ab. Wen interessieren das verdammte Weihnachtszeug und die Dekoration?“, sagte Melania Trump noch vor etwa zwei Jahren. Damals hatte ihre enge Vertraute Stephanie Winston Wolkoff geheime Tonaufnahmen gemacht und sie vor wenigen Wochen im Zuge eines Enthüllungsbuchs mit dem Titel „Melania and Me“ veröffentlicht. „Ich muss es aber machen, oder?“, fragte die First Lady genervt. Wie durch ein Weihnachtswunder führt uns Melania Trump dennoch durch das vor Festlichkeiten triefende Weiße Haus.

62 Weihnachtsbäume, 106 Kränze, mehr als 350 Meter Girlanden, 3.200 Lichter und 17.000 Schleifen zieren das Weiße Haus momentan. Der offizielle Weihnachtsbaum in diesem Jahr steht im Blue Room und ist etwa 5,50 Meter (18 Fuß) hoch, berichtet „ABC News“.

62 Weihnachtsbäume zieren das Weiße Haus in diesem Jahr.

Melania Trump: First Lady schmückt das Weiße Haus zu Weihnachten patriotisch

Unter dem Motto „America, the Beautiful“, der inoffiziellen Nationalhymne, bringt Melania Trump zu Weihnachten auch eine Ladung Patriotismus ins Weiße Haus mit. „Das Thema ist ein Tribut an die Exzellenz unserer großartigen Nation“, heißt es in einer Stellungnahme des Weißen Hauses. „Die zeitlosen Schätze, die in diesem Jahr repräsentiert werden, erinnern uns an den wahren amerikanischen Geist. Zusammen feiern wir dieses Land, das wir alle stolz Heimat nennen dürfen.“ Jedes Stück trage eine symbolische Kraft. Im Red Room sollen die „Alltagshelden“ der USA gefeiert werden. Ganz im Zeichen der Corona-Pandemie dient sogar ein Mini-Krankenhaus als Schmuck. Eine Kugel mit der Aufschrift „Be Best“ weist auf Melania Trumps Kampagne gegen Cybermobbing hin.

„Danke an das Personal and alle Freiwilligen, die dafür gesorgt haben, dass das Volkshaus für die festliche Zeit bereit ist“, teilte Melania Trump mit. „Ich wünsche allen frohe Weihnachten und ein frohes und gesundes neues Jahr.“

Rein ästhetisch scheint der First Lady die Dekoration im Weißen Haus einigermaßen gelungen zu sein. Sie sorgt zumindest für deutlich weniger Gesprächsstoff, als es noch zu Weihnachten 2018 der Fall war. Damals löste Melania Trump mit einem Korridor aus blutroten Tannen Schauder und Gelächter zugleich aus.

Rubriklistenbild: © ALEX WONG/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare