1. Startseite
  2. Panorama

Mehr Kandidaten, strengere Regeln

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Miriam Keilbach

Kommentare

Hoch motiviert: Brigitte Nielsen will für Spannungen sorgen.
Hoch motiviert: Brigitte Nielsen will für Spannungen sorgen. © dpa

Nach der langweiligsten Staffel aller Zeiten baut RTL das "Dschungelcamp" um. Mit dabei sind Big-Brother-Urgestein Jürgen Milski, Jenny Elvers-Elbertzhagen, eine Puffmuddi und die "Königin der Königinnen".

Wissen Sie noch, wer im vergangenen Jahr Dschungelkönig wurde? Nein, es war nicht Walter Freiwald. War da sonst überhaupt noch jemand dabei? Ach ja, die Buchstabenfee, die nicht buchstabieren kann. Sonst war es die langweiligste Staffel aller Zeiten, obwohl genug Berufs-Zicken am Start waren. Deshalb baut RTL um, alles neu zur Jubiläumsausgabe von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ am kommenden Freitag, 15. Januar: neue Regeln, mehr Kandidaten.

Gleich zwölf C-Promis ziehen in den Dschungel, haben aber weniger Luxus als die Ex-Camper. Sie werden getrennt voneinander nach Australien reisen, sie werden vor Ort in verschiedenen Hotels untergebracht und RTL will gar unterbinden, dass sie vorher miteinander telefonieren. Wie sie das anstellen wollen, behält RTL für sich.

Die Reaktion kommt nicht gänzlich unerwartet: 2015 posaunten die Dschungel-Verweigerer im Nachhinein herum, dass sie im Luxushotel vorab nicht nur Schampus schlürften, sondern sich auch absprachen. Keiner zickt, alle sind Freunde, sie wollten die großen Gewinner sein. Alle lieb, süß, nett. Nur Walter Freiwald spielte nicht mit. Zum Glück, denn im Dschungelcamp ist eben keiner lieb, süß, nett.

Das ist in der Jubiläumsausgabe aber utopisch, immerhin kommt die Königin der Königinnen zurück: Brigitte Nielsen. Die hat sich im Sommer durchgesetzt, als ein Ex-Bewohner gesucht wurde, der sich anlässlich des zehnten Geburtstages noch einmal nach Australien schicken lässt. Hat RTL im vergangenen Jahr noch gehofft, mit dem Anteil der Zicken die Unterhaltsamkeit zu erhöhen (Angelina Heger, Sara Kulka, Aurelio Savina), ist der Posten in dieser Staffel eindeutig zuzuschreiben. Die Rolle passt perfekt zur 19-jährigen Nathalie Volk, die sich bereits durch eine Staffel „Germany’s Next Topmodel“ pöbelte und zickte. Am Ende wandte sich gar Oberpapi Wolfgang Joop von ihr ab.

Außerdem am Start: Big-Brother-Urgestein Jürgen Milski (der andere Teil von Zlatko), Promi-Big-Brother-Gewinnerin Jenny Elvers-Elbertzhagen, Puffmuddi Sophia Wollersheim und DSDS-Immer-Wieder-Kehrer Menderes Bagci, der bislang eher weinerlich daherkam. Der größte Star ist der alte Mann der Runde: Gunter Gabriel schickt sich an, Nachfolger der Herren Freiwald, Cordalis und Berger zu werden. Schauspieler Rolf Zacher, TV-Anwältin Helena Fürst, Exfußballer Thorsten Legat, Ex-Talkshow-Namensgeber Ricky Harris und Soap-Darsteller Daniel Ortega Arenas ziehen ebenfalls ein.

Auch interessant

Kommentare