Royals

Meghan unterliegt teilweise mit Klage gegen Zeitung

Dem Antrag des Verlags, einen Teil der Vorwürfe nicht zum Verfahren zuzulassen, gab der Richter statt.

Herzogin Meghan ist mit ihrer Klage gegen den Verlag der britischen Boulevardzeitung „Mail on Sunday“ teilweise gescheitert. Das geht aus dem Urteil zu einer Vor-anhörung des Londoner High Courts am Freitag hervor. Dem Antrag des Verlags, einen Teil der Vorwürfe nicht zum Verfahren zuzulassen, gab der Richter statt. Anlass der Klage ist die Teilveröffentlichung eines Briefs, den Meghan an ihren Vater Thomas Markle geschickt hatte. Sie sieht sich in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare