Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gewagte Behauptungen

Königin Máxima der Niederlande: Biografie enthüllt pikante Details

  • Eva-Maria Moosmüller
    VonEva-Maria Moosmüller
    schließen

Eine argentinische Biografie über die Vergangenheit von Königin Máxima dürfte im Palast wohl für ein paar entsetzte Gesichter gesorgt haben.

Den Haag – Die Autorin Paula Galloni hat sich mit ihrem Kollegen Rodolfo Vera Calderón zusammengetan und eine Biografie über die Königin der Niederlande verfasst, die gewagte Details enthält, so 24royal.de*. Hätte Máxima (50) tatsächlich auch einen ganz anderen Royal heiraten können?

Königin Máxima der Niederlande: Biografie enthüllt pikante Details

Schenkt man dem Werk mit dem Titel „Máxima. La construcción de una reina“ (dt.: Máxima. Der Aufbau einer Königin) Glauben, ergibt sich ein völlig anderes Bild der sympathischen Königin und dreifachen Mutter*. Angeblich soll es Máxima regelrecht darauf angelegt haben, einen Royal kennenzulernen und sich damit den Weg in den Hochadel zu bahnen. „Wir finden es auffallend, dass sie mit aller Kraft versucht hat, diese Vergangenheit zu verschleiern, dass keine Freundin etwas über diese Zeit erzählen darf. Zum Glück haben wir viele Kontakte, die uns diese Informationen zur Verfügung gestellt haben“, zitiert das Portal Beaumonde die Autoren.

Der Beginn der Beziehung von Königin Máxima* und König Willem-Alexander (54) wird in der Biografie in ein ganz neues Licht gerückt. Auf der Party im spanischen Sevilla, bei der die beiden erstmals aufeinandertrafen, sei noch ein weiterer europäischer Thronfolger dabei gewesen, der angeblich ebenfalls schon im Vorfeld das Interesse der gebürtigen Argentinierin geweckt hätte.

Was Königin Máxima wohl von dem Buch über sich hält? (Symbolbild)

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können*.

Königin Máxima der Niederlande – „Ich habe zwei Kandidaten, die ich dir vorstellen möchte“

Wie Beaumonde vermutet, könnte es sich dabei um Kronprinz Frederik von Dänemark* (53) gehandelt haben. „Ich habe zwei Kandidaten, die ich dir vorstellen möchte. Der eine sieht sehr gut aus, der andere ist sehr reich“, soll Máximas Freundin Cynthia Kaufmann laut dem Buch damals angekündigt haben. Wie die mutmaßliche Kuppelei am Ende ausgegangen ist, ist bestens bekannt: Frederik ist seit 2004 glücklich mit Mary Donaldson* (49) verheiratet, Máxima ist an Willem-Alexanders Seite seit 2013 Königin der Niederlande*.

Ob aus Máxima und Frederik auch ein glückliches Paar geworden wäre? (Symbolbild)

Der Wahrheitsgehalt der Biografie wird von so manchen Fans und Insidern klar angezweifelt. Die holländische Übersetzung des Buches ist laut „Pledge Times“ an mehreren Stellen auch deutlich verändert und gekürzt worden. Findet sich im argentinischen Original zum Beispiel mehrfach der wenig schmeichelhafte Spitzname „Wimpie“ für König Willem-Alexander*, so ist in der holländischen Version davon nichts mehr zu sehen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Robin van Lonkhuijsen/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare