1. Startseite
  2. Panorama

Experte warnt: Massive Staus und Behinderungen auf Autobahnen in NRW möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Autos stauen sich auf der A3 Richtung Süden bei Köln.
Solche Bilder auf der A3 drohen laut dem ADAC nach den Ferien häufiger (Archivbild). © Henning Kaiser/dpa

Auf die Autobahnen in Nordrhein-Westfalen könnte nach den Sommerferien ein Verkehrschaos zukommen. Die Region um Köln droht, zum Nadelöhr zu werden.

Köln – Die kommenden Wochen werden für Autofahrer in Nordrhein-Westfalen* zur Herausforderung. Gesperrte Autobahnen und zunehmender Berufsverkehr könnten rund um Köln* zu Staus und Behinderungen führen. Laut ADAC drohe auf dem Kölner Autobahnring ein Kollaps. Und: Das Autobahnnetz rund um Köln könnte „zum Nadelöhr“ werden, warnt ein Verkehrsexperte.
24RHEIN zeigt im Überblick, auf welchen Autobahnen Staus drohen.

Nach den schweren Unwettern im Juli sind Teile der A1 und A61 bei Köln weiterhin gesperrt. Hochwasser und Überflutungen hatten dort Schäden verursacht. Ausweichstrecken sind schon jetzt häufig überlastet. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare