1. Startseite
  2. Panorama

Quallen im Mar Menor: Einer kann der Klimawandel gar nichts anhaben

Erstellt:

Kommentare

Quallen sind unter Wasser in ein Netz gegangen.
Quallen im Mar Menor: Netze schützen die Küste vor den glibbrigen Meerestieren. © Carm

Der Klimawandel lässt das Wasser im Mar Menor immer wärmer und saurer werden. Fischen und Krebsen geht es an den Kragen. Nur einer Qualle macht das alles nichts aus.

Cartagena – Kakerlaken, Ratten und Spiegeleiquallen aus dem Mar Menor* haben eines gemeinsam: Sie sind Überlebenskünstlerinnen. Die Qualle aus dem Mar Menor kann die schlimmsten Szenarien des Klimawandels problemlos überleben, verrät costanachrichten.com*.

Scheinbar nichts kann der Spiegeleiqualle richtig gefährlich werden. Im Gegenteil, fühlt sie sich offenbar sehr wohl im Mar Menor. Das hat einen Grund. *costanachrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare