Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Koffer mit drei Kilogramm Marihuana wurde am Hauptbahnhof Bremen gefunden. Foto: Oliver Berg/dpa
+
Ein Koffer mit drei Kilogramm Marihuana wurde am Hauptbahnhof Bremen gefunden. Foto: Oliver Berg/dpa

Am Hauptbahnhof Bremen

Mann vergisst Koffer mit drei Kilogramm Drogen auf Bahnsteig

Einen Koffer mit Kleidung und drei Plastiktüten mit Marihuana hat ein unbekannter Mann am Hauptbahnhof Bremen stehen gelassen. Das herrenlose Gepäckstück wurde zunächst als möglicherweise gefährlicher Fund behandelt - dann entdeckten Polizisten den brisanten Inhalt.

Bremen (dpa) - Einen Koffer mit drei Kilogramm Marihuana hat ein unbekannter Mann am Hauptbahnhof Bremen stehen lassen. Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, wurde der herrenlose Koffer auf dem Bahnsteig am Vortag zunächst als möglicherweise gefährlicher Fund behandelt.

Ein Blick auf die Überwachungsvideos zeigte der Polizei, wie der Mann den blauen Hartschalenkoffer abstellte und den Bahnhof nach etwa zehn Minuten wieder verließ. Nach näherer Untersuchung durch Spezialisten wurde der Koffer geöffnet. Er enthielt Kleidung und drei Plastiktüten mit Marihuana. Wegen des Einsatzes mussten mehrere Gleise für zwei Stunden gesperrt werden, 18 Züge verspäteten sich.

© dpa-infocom, dpa:201015-99-957675/2

Mitteilung mit Foto des Koffers

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare