Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Autokennzeichen (Symbolbild)
+
„Ist das nicht mein Autokennzeichen?“ Das fragte sich ein Mann, als ein Opel an ihm vorbeibraust. (Symbolbild)

Wie dreist ist das?

Mann sieht eigenes Kennzeichen vor sich fahren – und ruft sofort die Polizei

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

„Ja, ist das nicht ...?“, denkt sich ein Autofahrer, als an ihm ein Opel Corsa vorbeifährt, der das Kennzeichen seines eigenen Wagens trägt. Bei der Polizei kommt alles ans Licht.

Niederaula (Bad Hersfeld) – Wie viel Glück kann man haben, genau zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein? Kein Wunder also, dass ein Verkehrsteilnehmer nicht schlecht staunte, als er an einem vorbeifahrenden Opel* Corsa genau das Autokennzeichen entdeckte, das ihm Anfang Januar von seinem eigenen Wagen entwendet worden war. Was für ein Zufall!

Das denkt sich wohl auch der verwunderte Autofahrer aus dem hessischen Niederaula und ruft sofort über den Notruf die Polizei an. Diese informiert schließlich die Polizei von Fulda, deren Leitstelle veranlasst, dass der Anrufer so lange am Telefon gehalten wird, bis eine Polizeistreife aus Bad Hersfeld den Opel Corsa anhalten kann. Bei der anschließenden Polizeikontrolle stellt sich dann tatsächlich heraus, dass es sich bei dem angebrachten Kennzeichen um dasjenige Kennzeichen handelt, das dem Anrufer gestohlen worden war. Doch das ist nicht alles. Mehr zur überraschenden Affäre rund um das geklaute Kfz-Kennzeichen erfahren Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare