1. Startseite
  2. Panorama

Makabrer Fund

Erstellt:

Kommentare

Abgetrennten Kopf am Landgericht in Bonn entdeckt

Vor dem ehrwürdigen Eingang des Landgerichts in Bonn ist am Dienstagabend ein menschlicher Kopf entdeckt worden. Dieser sollte nach Polizeiangaben am Mittwochvormittag in der Gerichtsmedizin untersucht werden. Die Polizei hoffe nach der Obduktion weitere Erkenntnisse zu dem Fall zu haben, sagte ein Polizeisprecher.

Auch die etwa einen Kilometer entfernt oberhalb des Rheinufers entdeckte restliche Leiche werde obduziert. Bei dem Toten handelt es sich vermutlich um einen 44-Jährigen aus dem Obdachlosenmilieu. Die Identität des Opfers stehe laut Polizei aber noch nicht hundertprozentig fest. Ein 38-jähriger Tatverdächtiger befinde sich in Gewahrsam.

Das Landgericht Bonn, vor dessen Hauptportal der abgetrennte Kopf entdeckt wurde, war am Mittwoch wieder regulär geöffnet. Der Geschäftsbetrieb gehe normal vonstatten, sagte eine Gerichtssprecherin. Als der Kopf am frühen Dienstagabend entdeckt wurde, war das in der Innenstadt gelegene Gericht für die Öffentlichkeit bereits geschlossen.

Der Tatverdächtige, den die Polizei am Dienstag nahe des Landgerichts festgenommen hatte, habe bisher zu den Hintergründen geschwiegen, sagte der Sprecher. Er habe den Ermittlern aber den Fundort der Leiche in der Nähe des Rheinufers korrekt beschrieben. Der Mann sollte noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. dpa

Auch interessant

Kommentare