Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Lockdown in Deutschland: Politiker aus Hotspot-Land erwägt Lockerungen - Handel macht Druck
+
Corona-Lockdown in Deutschland steht vor der Verlängerung: Doch es gibt einen Öffnungsplan für Restaurants, Geschäfte und Co.

Geschäfte, Restaurants, Kosmetikstudios

Lockdown in Deutschland vor der Verlängerung: Öffnungsplan geleakt

Der Lockdown in Deutschland soll heute bis Mitte März verlängert werden. Doch Bund und Länder arbeiten beim Corona-Gipfel an einem Öffnungsplan.

Hamm - Der Lockdown in Deutschland steht kurz vor der Verlängerung - laut Medienberichten sollen die strengen Corona*-Regeln bis zum 14. März verlängert werden. Über die Beschlussvorlage wird heute beim Corona-Gipfel abgestimmt. Auch Öffnungen werden diskutiert, wie wa.de berichtet. Vielleicht gibt es für Gastronomen, Ladenbesitzer und Friseure bald Planungssicherheit.

Ob und wann sich Restaurants, Geschäfte und Kultureinrichtungen wieder öffnen dürfen*, hängt demnach wohl an der Inzidenz. Der genaue Öffnungsplan wird als Beschlussvorlage beim Bund-Länder-Treffen diskutiert werden. - wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare