Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Lieferando-Kurier auf einem Fahrrad.
+
Der Lieferservice Lieferando wird vom einem Mitarbeiter verklagt (Symbolbild).

Arbeitsgericht Köln

Präzedenzfall: Kurier verklagt Lieferando wegen 139 Euro – Lieferservice will aber nicht zahlen

Ein Kurier verlangt von Lieferando die Reparatur für sein Handy, weil es während der Arbeit kaputtgegangen ist. Das Verfahren in Köln wird zum Präzedenzfall.

Köln – Der Lieferservice Lieferando wird von einem Mitarbeiter verklagt. Der Grund: Dem Lieferando-Mitarbeiter ist sein Handy heruntergefallen und kaputtgegangen – und zwar während der Arbeitszeit. Da die Lieferando-Kuriere ihre eigenen Smartphones nutzen müssen, fordert der Kölner Kurier nun die Reparaturkosten vom Lieferservice ein, dieser möchte aber nicht zahlen. Nun muss das Arbeitsgericht Köln* klären, ob Lieferando die Kosten in Höhe von 139 Euro übernehmen muss.
24RHEIN* verrät, wie es um die Klage gegen Lieferando steht

Sollte der Kurier Recht bekommen, könnten sich künftig unzählige Lieferando-Mitarbeiter auf das Urteil beziehen. Daher dient das Verfahren am Kölner Arbeitsgericht als Präzedenzfall und ist brisant. Damit wächst nun der Druck auf Lieferando: So müsste der Lieferservice künftig nicht nur für die Reparaturkosten aufkommen, auch könnte die Forderung nach Diensthandys wachsen. (jaw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare