+
Fescher Holländer: Arjen Robben hat es untenrum gerne kuschelig.

Neuer Trend

Der Liebestöter lebt!

  • schließen

Arjen Robben kann sich freuen: Die lange Unterhose ist plötzlich cool. Was einst Terence Hill in Westernfilmen trug, wird zum neuen Kultobjekt der Hipsterszene. Fehlt nur noch, dass David Garrett in ihr geigt ...

Arjen Robben kann sich freuen. Wenn er mit dem FC Bayern am nächsten Freitag in Hamburg aufläuft, dürfte es kalt genug für eine lange Unterhose sein – und endlich wird niemand mehr über ihn lachen. Denn der Liebestöter ist „plötzlich cool“, vermeldet die Deutsche Presseagentur. Wie kommt sie darauf? Sie hat gelauscht: „Schlanke Expat-Hipster“, deren Hintern wärmere Temperaturen als den Berliner Winter gewohnt sind, hätten „keine Scheu, beim Bar-Smalltalk“ in der hippen Hauptstadt über „die Option einer langen Unterhose zu sprechen“.

Ob sie sie auch schon tragen, so tiefgreifend wollte dpa dann aber wohl doch nicht recherchieren. Als Beweisstücke müssen deshalb aussagekräftige Fotos im Schwulenmagazin „Männer“ herhalten sowie ein Instagram-Bild des Berliner Gogo-Tänzers Gregorgus Geez – also bitte nicht wundern, wenn auch auf der Berliner „Fashion Week“ ab Montag männliche Models in knöchellangen Schlüpfern auftreten.

Natürlich erinnert dann nur „der Body“ an die alten Westernfilme, in denen Terence Hill im fleckigen, feingerippten Long-John-Overall in einen Waschzuber stieg. Ansonsten trumpft die neuzeitliche lange Unterhose mit einer „eng anliegenden, maskulinen Passform“ auf, wie der Berliner Laden „Superschlüpfer“ sein grotesk-buntes Modell „Big Bro“ anpreist, das ausschließlich Liegeradfahrern imponieren dürfte. Da loben wir lieber die durch Schlichtheit und Selbstironie bestechenden Produkte des Traditionslabel „Schiesser“, deren Unterbuxen-Kollektion „Karl-Heinz“ jeden Kevin ziert.
Ob eine davon jener Exhibitionist trug, der vor ein paar Tagen in ein Geschäft in der Braunschweiger Innenstadt einbrach und eine lange Unterhose stahl, hat die Deutsche Presseagentur leider auch nicht herausgefunden. Immerhin aber hat der Mann die Vorzüge dieses wärmenden und prekäre Körperteile verdeckenden Kleidungsstücks erkannt!

Eines steht fest: Spätestens, wenn der Master of Hipster David Beckham ein Selfie in Long Johns postet, wird die Welt mit Liebestötern überschwemmt. „Tagesschau“-Moderatoren werden sie tragen und Kai Diekmann beim nächsten Putin-Interview, David Garrett wird in ihr geigen und Horst Lichter in ihr kochen. Und Cristiano Ronaldo, der Möchtegern-Cowboy von Real Madrid, hat für seine Freistöße in Westernmanier endlich das passende Untenrum. Nur nie, nie, niemals wird er dabei so gut aussehen wie einst Terence Hill.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion