Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gewürfelter Tofu in einer Glasschüssel.
+
Tofu ist besonders bei Veganern und Vegetariern beliebt. Doch in einem Produkt von Lidl wurden jetzt Keime gefunden (Symbolbild).

Lebensmittel des Discounters

Beliebtes Produkt bei Lidl ist mit Keimen belastet

  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Lidl bietet in seinem Sortiment auch Tofu an. Stiftung Warentest hat diesen nun untersucht - und entdeckte problematische Keime.

Bad Wimpfen - Geht es nach der Werbung von Supermarktketten und Discountern, sind alle Produkte in deren Sortiment über jeden Zweifel erhaben. Deshalb gibt es unabhängige Institutionen wie Stiftung Warentest, die diese Behauptung auf ihren Realitätsgehalt prüfen. Zuletzt wurden dabei 15 verschiedene Sorten Tofu genauer analysiert.
BW24* erklärt hier, wie der mit Keimen belastete Tofu von Lidl bei Stiftung Warentest abschneidet.

Das Fazit von Stiftung Warentest fiel insgesamt allerdings positiv aus, neben der Sorte von Lidl gab es nur noch mit einer Marke Probleme. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare