Deutschrocker Marius Müller-Westernhagen
+

Und zwar ganz ohne Schnappatmung

Marius Müller-Westernhagen (70) hat sich mit dem Satire-Lied „Dicke“ bekanntlich nicht nur Freunde gemacht. „Dick sein ist ’ne Quälerei“ und „Dicke haben Atemnot“ – das sind da noch die seichteren Textstellen. Die ja so auch gar nicht zwangsläufig Stimmen müssen: „Wir haben es in Konzerten immer gehabt, dass Leute, die sehr beleibt waren, auf die Bühne kamen“, erinnert sich der Sänger in der Radio-Bremen-Talkshow „3 nach 9“, „und das wie eine Hymne gesungen und dazu getanzt haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare