+

Wenigstens explodiert auch weiterhin irgendwas

Erdogan Atalay (52) „mag Veränderungen nicht so sehr“, meldet die Deutsche Presse-Agentur. Und zumindest passionierte RTL-Glotzer dürften’s längst gemerkt haben: Schließlich spielt Atalay nicht nur seit 1996 die Hauptrolle in „Alarm für Cobra 11“ – auch die Peng-Puff-Knall-Serie an sich steht nicht unbedingt für Wandlungsfähigkeit. Irgendwer fährt irgendwo gegen, irgendwas fliegt in die Luft, irgendwann sind alle Schurken eingebuchtet – nur Atalays Serienkollegen wechseln öfter mal. Und das findet der Veränderungsmuffel nicht so toll. „Aber Reisende darf man nicht aufhalten“, sagt er – nur wenn sie im brennenden Wagen über die Autobahn brettern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion