+

Unbequem und unerwartet

Mann, ist das ungemütlich: Ihre neue Couch aus dem Secondhandshop haben ein Mann und seine Tochter in Owosoo im US-Staat Michigan wohl nicht vor dem Erwerb probegesessen, wie US-Medien berichteten. Beim Versuch, die offenbar nicht so flauschigen Kissen aufzulockern, kam dann eine Überraschung ans Licht. Dollarscheine. Und zwar reichlich, umgerechnet 38 500 Euro hatte der Vorbesitzer in dem Sitzmöbel gebunkert. Und den konnten die neuen Besitzer der Couch sogar ausfindig machen: Nach dem Tod ihres Großvaters hatte eine junge Frau das Möbelstück verhökert, ohne etwas von Opas Sammelleidenschaft zu ahnen. Große Geste: Die Finder verzichteten auf ihren Fund und die Frau durfte die Couchfüllung behalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare