Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tom Cruise
+
Die „Top Gun“-Fortsetzung mit Tom Cruise wird erneut verschoben.

„Top Gun“-Film

„Top Gun“-Fortsetzung mit Tom Cruise erneut verschoben

Schlechte Nachrichten für alle Fans, die sehnsüchtig auf die „Top Gun“-Fortsetzung mit Tom Cruise warten. Der Actionfilm soll erst 2022 in die Kinos kommen.

Los Angeles - Die Corona-Pandemie wirbelt die Kinowelt weiter auf. Schon 2020 sollte der Actionfilm „Top Gun: Maverick“ mit Hollywood-Star Tom Cruise in den Kinos starten, doch es kam zu mehreren Aufschüben, zuletzt war Mitte November geplant.

Nun müssen sich die Fans noch länger gedulden. Die Neuauflage des Blockbusters „Top Gun“ aus dem Jahr 1986 soll nun erst im Mai 2022 in den USA anlaufen, wie das Studio Paramount bekanntgab. Cruise spielt wieder die Rolle des früheren Kampfpiloten Pete „Maverick“ Mitchell, der inzwischen als Fluglehrer arbeitet.

Der spätere „Top Gun“-Start im Mai hat auch Folgen für die „Mission: Impossible“-Reihe mit Tom Cruise als Agent Ethan Hunt. Der eigentlich für Mai 2022 geplante Kinostart des siebten Teils wurde auf September nächsten Jahres vertagt. Beide Filme hätten sich sonst Konkurrenz gemacht. Paramount verschiebt zudem die Komödie „Jackass Forever“ von diesem Oktober auf Februar 2022.

Hollywood-Studios befürchten wegen der Corona-Pandemie eine geringere Kinoauslastung und damit Einbußen bei Filmen, die gewöhnlich ein großes Publikum anlocken. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare