+

Thomas sitzt neben Karina

Geht ja niemanden was an. Trotzdem hatten alle Klatschblätter eine Meinung, als Thomas Gottschalk (69) kurz nach der Trennung von seiner Ehefrau „plötzlich“ und „so schnell“ schon „eine Neue“ hatte. Gottschalk selbst ist’s schnurz, er sei halt verliebt, schreibt er in seinem neuen Buch. Und garniert das Ganze mit einer süßen Anekdote, wie er Karina Mroß (57) auf einer Geburtstagsparty kennenlernte: „Der einzige Anklagepunkt, zu dem ich mich schuldig bekenne, ist das Geständnis, die Tischkärtchen auf dem Esstisch ausgetauscht zu haben.“ Putzig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion