Elefantenmädchen "Leev Ma Rie"
+

Sprache ist, was du draus machst

Immerhin hat er’s nicht ganz so schlimm wie die Puma-Babys, die in einem mexikanischen Zoo neulich zeitgemäß, aber doch unschön Pandemia und Cuarantena getauft wurden. Viel besser kommt der neu geborene Elefant im Kölner Zoo dann aber doch nicht weg: Mit „Leev Ma Rie“ erhalte das Tier einen echt kölschen Namen, meldete der Zoo am Freitag. Er leite sich vom Karnevalshit „Leev Marie“ der Mundartband Paveier ab und sei in seiner Umwandlung „mit etwas Fantasie“ an die Sprache Myanmars angelehnt worden. Wohl eher mit etwas mehr Fantasie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare