+

Schönebergers Erfolgsgeheimnis

Multitalent und Unterhaltungskünstlerin Barbara Schöneberger (45) hätte gerne eine andere Stimme. „Ich hätte gern eine Charakterstimme, eine dreckige Soulstimme“, verrät sie der „Berliner Zeitung“. Vorbild: Beyoncé (38). Ziele braucht der Mensch bekanntlich, Schöneberger bleibt da aber ganz realistisch. Beyoncé-Auftritte schaue sie gerne an, gefolgt von der Erkenntnis: „Wenn man sich das einmal angeguckt hat, dann kann man eigentlich nicht mehr auf die Bühne gehen.“ Einfache Lösung: „Ich mache es dann trotzdem und greife alle die ab, die keine Karten für Beyoncé gekriegt haben.“ Einfach, aber genial.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion