+

Schildkröte dreht sich im Grabe um

Als „Dittsche“ hat er den Bademantel im Müffel-Stil zwar nicht salonfähig, wohl aber berühmt gemacht. Privat trägt Olli Dittrich (62) jedoch kaum Frottierware. Dabei gäb es Auswahl: Immer wieder bekomme er von Fans Bademäntel geschenkt, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, „unverlangt eingesandt.“ Zu fein ist er sich dafür trotzdem: „Höchstens wenn ich mal in einem Hotel übernachte und ich dort den Luxus eines Wellness-Bereichs vorfinde.“ So so.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion