+

Sammlerin findet nicht versiegende Zulieferquelle

Der Mensch ist ein Sammler. Die einen sammeln Modellfahrzeuge, andere Münzen, die mit mehr Geld sammeln Kunst. Leicht aus der Reihe fällt die österreichische Fernsehköchin und Grüne Europawahlkandidatin Sarah Wiener (56) – sie sammelt Beleidigungen. Davon gibt es bekanntlich viele. Irgendwann soll daraus ein Theaterstück werden, verrät sie der Deutschen Presse-Agentur. Bis dahin füllt sie brav ihren Ordner, an Zulieferern für ihre Leidenschaft mangelt es nicht: „Die Welt ist von zwei Prozent Spinnern überzogen. Und alle schreiben mir.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion