+

Rumpfstabilität und Raumgestaltung

Wer braucht schon Sofa und Wandschrank, wenn man Rudergerät und Boxsack haben kann? Armin Rohde (65) jedenfalls hat sein Wohnzimmer „zur Turnhalle“ umgebaut, wie er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ berichtet. Dort boxt und rudert der Schauspieler jetzt gegen hartnäckige Kilos an. Und morgens gibt’s erst mal Planking, das sei „gut für die Willenskraft und die Rumpfstabilität“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare