Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Queen Elizabeth II. schaut nachdenklich (Symbolbild).
+
Die Briten sorgen sich um ihre Königin: Queen Elizabeth II. musste mehrere öffentliche Auftritte absagen.

Sorge um Gesundheit

Queen Elizabeth II. zieht sich zurück: Fällt sie länger aus als gedacht?

  • Larissa Glunz
    VonLarissa Glunz
    schließen

Die gesundheitlichen Probleme von Queen Elizabeth II. sorgen weiterhin für Schlagzeilen und die Beunruhigung wächst. Wie geht es der 95-Jährigen wirklich?

London – Queen Elizabeth II. (95) musste in ihrer 69-jährigen Regentschaft bisher nur wenige Termine absagen, in den letzten Wochen häufen sich jedoch die besorgniserregenden Nachrichten aus dem Palast. Ihre Ende Oktober ärztlich angeordnete Ruhepause sollte eigentlich nur zwei Wochen dauern, nach wie vor hält jedoch ihre angeschlagene Gesundheit die britische Monarchin von ihren royalen Pflichten ab.

Während sich Queen Elizabeth II. auf ihre Genesung konzentriert, tritt ihr engster Vertrautenkreis stärker ins Rampenlicht. Die Senior Royals rund um Prinz Charles (73), Prinz William (39) & Co. übernehmen immer mehr Aufgaben im Dienst der Krone, um das Oberhaupt der Königsfamilie zu entlasten. Zuletzt zeigten sie sich am Remembrance Sunday als eingespieltes Team – ein Anblick, den Royal-Fans in Zukunft wohl noch öfter zu sehen bekommen werden.
24royal.de* verrät hier, welche Royals zu dem Vertrautenkreis von Queen Elizabeth II. zählen.

Wie der britische Mirror berichtet, lässt der Palast im Hinblick auf das Arbeitspensum der Queen noch immer Vorsicht walten. Bis Ende dieses Jahres sollen keine weiteren öffentlichen Auftritte geplant sein, auch in den Monaten danach sollen Termine gestrichen werden. Einem Palast-Insider zufolge sollen die Senior Royals, die aktuell die Stellung halten, diese Entscheidung begrüßen: „Die Senior Mitglieder der Familie sind sich alle darüber einig, dass sie einspringen, um zu helfen, wo immer sie können und so lange wie nötig.“*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare