1. Startseite
  2. Panorama
  3. Leute

Queen Elizabeth II.: Jamaika setzt Trennung von der Krone in Gang

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Jamaika möchte sich von Queen Elizabeth und der Monarchie lossagen. In wenigen Jahren will der Karibikstaat eine Republik sein. Weitere Nachahmer könnten folgen.

Kingston – Das Königreich von Queen Elizabeth II. (96) (hier alle News auf der Themenseite) wird immer kleiner. Vor einigen Monaten hat sich Barbados zur Republik erklärt – ein Vorhaben, das nun auch ein weiterer Inselstaat verfolgt. Jamaika möchte sich ebenfalls von seinem royalen Staatsoberhaupt trennen.

Royal:Queen Elizabeth II.
Geboren:21. April 1926 (Alter 96 Jahre)
Ehepartner:Philip, Duke of Edinburgh (verh. 1947–2021)
Kinder:Charles, Prince of Wales, Andrew, Duke of York, Anne, Princess Royal, Edward, Earl of Wessex

Queen Elizabeth II.: Jamaika setzt die Trennung von der Krone in Gang

Die Charme-Offensive der britischen Königsfamilie hat allem Anschein nach keine Früchte getragen. Prinz William (39) und Kate Middleton (40) waren während ihrer hitzig diskutierten Karibik-Tour im März auch in Jamaika zu Besuch. Ihr nächster Trip dorthin wird wohl nicht im Dienst der Krone stattfinden.

Wie der „Express“ berichtet, habe die jamaikanische Politikerin Marlene Malahoo Forte QC dem Parlament in Kingston berichtet, dass die Wandlung zur Republik bis zu den nächsten Wahlen im Jahr 2025 erfolgen soll. „Ich freue mich, diesem ehrenwerten Haus mitteilen zu können, dass die Arbeit zur Erreichung dieses Ziels, obwohl sie schrittweise erfolgt, offiziell begonnen hat“, zitiert die Zeitung Malahoo Forte, die zudem glaubt, dass weitere Inseln in der Karibik folgen könnten.

Prinz William und Kate Middleton treffen Jamaikas Premierminster Andrew Holness in Kingston.
Premierminister Andrew Holness empfing William und Kate während ihrer Karibik-Reise in Jamaikas Hauptstadt Kingston. © i-Images/Imago

Jamaikas Wandel zur Republik erfordert Veränderungen

Damit der Prozess gelingt, soll unter anderem ein Komitee eingerichtet werden, das sich der Verfassungsreform widmet. Auch ein Referendum zur Unabhängigkeit Jamaikas soll zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden.

Im Gespräch mit dem Herzogspaar von Cambridge hatte Premierminister Andrew Holness (49) bereits im Frühjahr Jamaikas Wunsch nach Unabhängigkeit geäußert. Seinen Worten lässt er nun Taten folgen.

Neues Staatsoberhaupt wird Queen Elizabeth in Jamaika ersetzen

Im August 1962 hat die einstige britische Kolonie ihre Unabhängigkeit erlangt. Jamaika ist seitdem Mitglied des Commonwealth, der 54 Staaten mit rund 2,5 Milliarden Einwohnern umfasst.

Mit der Loslösung von der parlamentarischen Monarchie hin zur Republik wird Queen Elizabeth II. als Staatsoberhaupt abgesetzt. Vertreten wird die 96-Jährige auf der Karibikinsel derzeit durch Generalgouverneur Patrick Allen (71).

Vorbild für Jamaika: Barbados hat den Schritt zur Republik bereits gemeistert

Das britische Königshaus hat Jamaikas Bruch bislang noch nicht kommentiert. Die Barbadier konnten sich im November 2021 über Glückwünsche von Queen Elizabeth freuen, ein ähnliches Schreiben könnte in wenigen Jahren auch in Kingston eintreffen. An der feierlichen Zeremonie zur Gründung der barbadischen Republik nahm Prinz Charles (73) als Ehrengast teil. Verwendete Quellen: express.co.uk, thecommonwealth.org

Auch interessant

Kommentare