Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Queen Elizabeth II. trägt einen blauen Blazer und einen orangenen Hut und schaut kritisch zur Seite.
+
Sorge um Queen Elizabeth II.: Erneut wurden Eindringlinge auf Schloss Windsor geschnappt.

Großer Schock

Queen Elizabeth II.: Wiederholt Eindringlinge auf Schloss Windsor

  • Eva-Maria Moosmüller
    vonEva-Maria Moosmüller
    schließen

Drei Personen haben sich kürzlich unerlaubt Zugang zum Anwesen von Queen Elizabeth II. verschafft. Das ist nicht der erste Vorfall dieser Art!

Windsor – Nachdem im April bereits eine unbekannte Frau, die laut Express behauptete mit Prinz Andrew (61) verlobt zu sein, nahe der Royal Lodge aufgegriffen wurde, haben sich nun erneut zwei Eindringlinge unerlaubt Zugang zur Residenz von Queen Elizabeth II. (95) in Windsor verschafft*.

Ein 31 Jahre alter Mann und seine 29-jährige Partnerin waren offenbar über einen Zaun auf dem Gelände von Schloss Windsor geklettert. Die beiden wurden genau dort entdeckt, wo Queen Elizabeth II. für gewöhnlich mit ihren Hunden Gassi geht oder ausreitet. Die Königin sei zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht zu Hause gewesen, heißt es in einem Bericht von „The Sun“. Ihr Sohn Andrew, der die Royal Lodge als Wohnsitz nutzt, allerdings schon. Das Pärchen wurde von der Polizei verhaftet, kurze Zeit später aber wieder auf Kaution freigelassen. Weitere Untersuchungen sollen folgen. Die Vorfälle erinnern an den schockierenden Einbruch in den Buckingham-Palast 1982. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare