Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Prinzessin Märtha Louise von Norwegen lächelt und schaut nach oben.
+
Prinzessin Märtha Louise will mentale Gesundheit zum öffentlichen Thema machen.

Offene Worte

Prinzessin Märtha Louise von Norwegen: Ehrliche Botschaft an ihre Fans

  • Larissa Glunz
    VonLarissa Glunz
    schließen

Prinzessin Märtha Louise nimmt kein Blatt vor den Mund: Mit einem emotionalen Instagram-Post setzt sie ein wichtiges Statement, das ihren Fans nahegeht.

Oslo – Nur wenige Royals geben so intime Einblicke in ihre Gefühlswelt wie Prinzessin Märtha Louise (50). Auf Instagram lässt die Tochter von König Harald V. von Norwegen (84) ihre Follower an ihrem Alltag teilhaben und spricht ganz offen über schöne, aber auch schwere Zeiten in ihrem Leben. Ein Herzensthema kommt dabei immer wieder zur Sprache.

Als Mitglied der norwegischen Königsfamilie steht Prinzessin Märtha Louise im Fokus der Öffentlichkeit – eine Rolle, die sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich bringt. Die dreifache Mutter muss regelmäßig Kritik für ihr Verhalten und ihre Entscheidungen einstecken, kleinkriegen lässt sie sich davon jedoch nicht. Stattdessen nutzt sie das Interesse an ihrer Person, um die Aufmerksamkeit auf Themen zu lenken, die ihr wichtig sind.
Die emotionale Botschaft von Märtha Louise können Sie hier bei 24royal.de* in voller Länge nachlesen.

Den diesjährigen World Mental Health Day (Welttag für psychische Gesundheit) am 10. Oktober nutzte Märtha Louise für einen eindringlichen Appell: „Denkt daran, dass wir die Welt erschaffen können, von der wir träumen. Es kann sich ändern. Der erste Schritt für dich besteht darin, anzufangen, dich selbst zu lieben, zu respektieren und zu erkennen, wer du wirklich bist.“ *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare