Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Britisches Königshaus

Royals vor Versöhnung? Prinz Harry bleibt zum Geburtstag der Queen in England

  • Sophie Vorgrimler
    VonSophie Vorgrimler
    schließen
  • Friederike Meier
    Friederike Meier
    schließen

Wenige Tage nach der Beerdigung von Prinz Philip steht der Geburtstag der Queen an. Enkel Harry wird den Tag wohl mit ihr und der Royal Family verbringen.

Update von Montag 19.04.2021, 19.00 Uhr: Im britischen Königshaus überschlagen sich aktuell die Ereignisse. Seit dem Rücktritt aus der britischen Königsfamilie von Prinz Harry und seiner Frau Meghan Anfang 2020 galt die Stimmung in der bekannten Familie als äußerst angespannt - befeuert hat das ein Interview der beiden mit der Talkshow-Moderation Oprah Winfrey.

Nachdem am Freitag (9. April 2021) Harrys Großvater Prinz Philip im Alter von 99 Jahren verstarb, blickten am vergangenen Samstag (17. April) bei dessen Beerdigung alle gespannt darauf, wie die Stimmung zwischen den Familienmitgliedern sein würde. Sie schien professionell bis freundlich. Wenige Tage nach der Trauerfeier steht schon der 95. Geburtstag von Großbritanniens Königin, Elisabeth II. an - der erste seit 73 Jahren, den die Queen ohne ihren Mann Philip verbringen wird.

Nach Prinz Philips Beerdigung: Harry bleibt noch etwas bei seiner Familie - für den Geburtstag der Queen

Es wurde viel gemunkelt, dass Harry aufgrund der angespannten Situation und der Schwangerschaft seiner Frau Meghan bald möglich wieder zurück in seine Wahlheimat, die USA, fliegen würde. Es wurde von einem Rückflug am Montag (19.04.) ausgegangen.

Königin Elisabeth hat nur fünf Tage nach der Beerdigung ihres Mannes Prinz Philip Geburtstag.

Meghan sei zwar Harrys „erste Priorität“, sagte ein Informant, der dem britischen Königshaus nahe stehen soll, dem britischen Magazin „Standard“. Trotzdem habe Harry sich vorab auf kein Rückreisedatum festgelegt und ein „flexibles Ticket“ gebucht. Momentan plane Harry damit, erst Ende dieser Woche zurück in die Vereinigten Staaten zu fliegen - und damit für den Geburtstag seiner Großmutter zu bleiben.

95. Geburtstag der Queen steht an: Harry und William verstehen sich besser

Bei der Trauerfeier für seinen Großvater im kleinen Kreise von 30 Angehörigen in der St. George‘s Chapel hat ein Lippenleser der britischen Tageszeitung „Express“ eine Szene zwischen den beiden Brüdern William und Harry genau beobachtet: William soll seinem Bruder zugeflüstert haben: „Es war großartig, nicht wahr?“ Harry soll ihm geantwortet haben: „Es war, wie er es sich gewünscht hatte.“ Es scheint also, die Familie des britischen Königshauses rückt wieder näher zusammen.

Prinz Harry verlängert London-Aufenthalt: Zeichen für Aussprache bei den Royals?

Erstmeldung: London – Es gibt Anzeichen dafür, dass sich die Beziehung zwischen Prinz Harry, seinem Bruder, Prinz William und seinem Vater Prinz Charles bald etwas entspannen könnte. Es kriselt bei den britischen Royals, seit Harry mit seiner Frau Meghan, der Herzogin von Sussex, in Kalifornien lebt und besonders seit die beiden ein langes Interview bei der US-Talkmasterin Oprah Winfrey gegeben haben. Dort hatten Harry und Meghan dem Königshaus in London unter anderem Rassismus und mangelnde Unterstützung bei psychischen Problemen Meghans vorgeworfen.

Nun mussten sich die beiden Brüder bei der Beerdigung ihres Großvaters Prinz Philip aber zwangsläufig begegnen. Schon im Vorfeld war spekuliert worden, ob die beiden nebeneinander hinter dem Sarg zum Grab schreiten würden. Zunächst gingen sie zwar hintereinander, später dann immerhin nebeneinander, wenn auch getrennt durch einen Cousin. Vor allem aber nach der Beerdigung schienen sie sich unterhalten zu haben, wie auf Videoaufnahmen zu sehen ist.

Versöhnung von Harry und William nach Oprah-Winfrey-Interview: Treffen nach Beerdigung

Nach der Beerdigung haben sich Medienberichten zufolge Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles für zwei Stunden in Windsor Castle getroffen. Harrys Frau Meghan war wegen ihrer Schwangerschaft in den USA geblieben.

Prinz Harry wird noch etwas länger in der Heimat bleiben. (Archivfoto)

Nun gibt es Hinweise darauf, dass Harry vielleicht noch länger bleiben könnte. „Es wird vermutet, dass Harry in den kommenden Tagen gerne etwas Zeit mit der Königin, dem Prinzen von Wales, William und seiner weiteren Familie verbringen möchte und möglicherweise zum 95. Geburtstag der Monarchin am Mittwoch (21.04.2021, Anm. der Red.), der privat begangen wird, in Großbritannien bleibt, bevor er nach Kalifornien zurückkehrt“, berichtet die Sunday Times. Auch die Daily Mail schreibt, Prinz Harry habe ein flexibles Flugticket gebucht.

Versöhnung von Harry und William nach Oprah-Winfrey-Interview: Nächste Chance im Juli

„Es ist noch früh, aber es ist zu hoffen, dass dies der erste Schritt ist, den Philip sich gewünscht hätte“, sagte eine Quelle gegenüber der Daily Mail. Die nächste Gelegenheit für die Brüder, sich in Person zu sehen, könnte eine Veranstaltung am ersten Juli sein. Dann ist die Enthüllung einer Statue für ihre Mutter, Prinzessin Diana, geplant. (Friederike Meier)

Rubriklistenbild: © Yui Mok/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare