1. Startseite
  2. Panorama
  3. Leute

Prinz Georges Fake-Account auf Instagram: So böse ist der royale Sprössling

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jil Frangenberg

Kommentare

Ganz schön frech, aber unterhaltsam: Der Fake-Account auf Instagram von Prinz George.
Ganz schön frech, aber unterhaltsam: Der Fake-Account auf Instagram von Prinz George. © picture alliance / Richard Pohle / Richard Pohle/The Times

Huch, was ist denn mit Prinz George los? Ganz schön frech erscheint der kleine Knirps auf Instagram und hat es besonders auf ein Mitglied der royalen Familie abgesehen.

London - Auf dem Fake-Account von Prinz George auf Instagram zeigt sich der Sprössling ganz schön frech. Der Vierjährige teilt dort gegen Mitglieder der royalen Familie aus. Natürlich nur vermeintlich, denn der Autor Gary Janetti steckt hinter diesem lustigen Kanal, zu dem täglich neue Bilder hinzugefügt werden.

Besonders auf Prinz Harrys Verlobte Meghan Markle scheint der kleine Prinz es abgesehen zu haben. Auf den Fotomontagen kommt die zukünftige Frau an Harrys Seite nicht gut weg. So fordert George sie beispielsweise auf, schleunigst Botox zu nutzen und zeigt den Gesichtsausdruck, den er machen wird, wenn Harry und Meghan heiraten werden.

Dabei kommentiert der freche Instagram-George oftmals sehr unterhaltsam die Kleiderwahl der Schauspielerin, die am 19. Mai Prinz Harry das „Ja-Wort“ geben wird. Er rät ihr, dass sie nicht die gleiche Kleiderwahl wie ein Pferd treffen sollte.

Besonders amüsant wirken Georges fiese Kommentare, da er auf den Bilder stets herausgeputzt, mit adrettem Seitenscheitel und oftmals in Mini-Uniform oder Hemd, wie ein Erwachsener auftritt. Aber manchmal sieht man ihn auch in Bademantel.

Auch andere Mitglieder der royalen Familie werden auf dem Fake-Instagram-Account auf die Schippe genommen. So zum Beispiel Georges kleine Schwester Charlotte, der er vorwirft, sie sehe in ihrem Mantel aus wie eine Schauspielerin, die im Film „Schindlers Liste“ aus der NS-Zeit mitspielen könnte.

Und auch Bilder von seinen Eltern, Prinz William und Herzogin Kate, kommentiert der royale Sprössling ganz schön dreist. „Kann ich mich auch verkleiden wie arme Leute?“, fragt der Vierjährige in einem Post. 

Die Bilder vom frechen Prinzen scheinen bei vielen Instagram-Nutzern gut anzukommen. Gary Janettis Fake-Account des kleinen Prinzen hat bereits über 271.000 Abonnenten. 

Das könnte Sie auch interessieren: Schottischer Priester hofft auf schwulen Prinz George

Es gibt viele Fakes auf Instagram - auch bewusste. So wagte eine Influencerin ein Experiment und fakte ihren kompletten Bali-Urlaub bei Ikea

Auch interessant

Kommentare