Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Prinz Edward hält seine Hände hinter dem Rücken verschränkt und schaut nachdenklich.
+
Prinz Edward fand offene Worte für die Probleme mit Prinz Harry und Herzogin Meghan.

Neues Interview

Prinz Edward spricht offen über Meghan & Harry: „Es ist sehr traurig“

  • Eva-Maria Moosmüller
    VonEva-Maria Moosmüller
    schließen

Der jüngste Sohn von Queen Elizabeth II. sprang für seine Familie in die Bresche und fand klare Worte für die Probleme mit seinem Neffen Harry und dessen Ehefrau Meghan.

London – Nach dem Tod seines Vaters Prinz Philip (99, † 2021) unterstützt Prinz Edward (57) seine Mutter Elizabeth II. (95) und die gesamte Royal Family in besonderem Maße. Der jüngste Sohn der Queen und seine Ehefrau Sophie (56) übernehmen nun verstärkt repräsentative Aufgaben. In einem aktuellen Interview mit CNN sprach der Herzog von Wessex auch über die angespannte Stimmung zwischen seinem Neffen Prinz Harry (36) und der Königsfamilie.

Auf die Frage, wie er die Unstimmigkeiten mit Meghan (39) und Harry persönlich einschätze, erklärte Prinz Edward, die Situation sei „sehr traurig“*. „Sagen wir es so, eigenartigerweise waren wir alle schon mal in der Situation – wir alle kennen unverhältnismäßige Eingriffe und Aufmerksamkeit in unserem Leben. Und wir alle sind damit auf unterschiedliche Art und Weise umgegangen. Wissen Sie, wir wünschen ihnen nur das Allerbeste. Es ist eine wirklich schwierige Entscheidung“, erläuterte er seine Sicht der Dinge zum sogenannten „Megxit“ seines Neffen und dessen Ehefrau. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare