1. Startseite
  2. Panorama
  3. Leute

Prinz Charles sagte Prinzessin Diana in der Nacht vor der Hochzeit, er liebe sie nicht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Charles und Diana heirateten am 29t. Juli 1981. In der Nach davor soll er ihr gesagt haben, dass er sie nicht liebe.
Alles nur Show? Prinz Charles küsst Prinzessin Dianas Hand nach der Eheschließung auf dem Balkon des Buckingham-Palastes. © Imago

Eine ITV-Doku spiegelt die Erinnerung einer Freundin Lady Dis. Prinz Charles soll Prinzessin Diana kurz vor ihrer Hochzeit im Juli 1981 gesagt haben, dass er sie nicht liebe, berichtet sie.

London – Immer gibt es neue Erkenntnisse über die gescheiterte Ehe von Prinz Charles (73) und Prinzessin Diana (36, † 1997). Penny Thornton (76), eine Astrologin, bei der Diana Rat suchte, machte in der ITV-Dokumentation „The Diana Interview: Revenge of the Princess“ (dt. Das Diana-Interview: Rache einer Prinzessin) eine verblüffende Enthüllung.
Prinz Charles soll zu seiner zukünftigen Braut am Tag vor der Hochzeit gesagt haben, dass er sie nicht liebe.

Prinz Charles „wollte nicht mit falschen Voraussetzungen in die Hochzeit gehen“, sagte Dianas Freundin Penny Thornton (76). Thornton berichtete laut „People“, dass die junge Braut nach dieser „verheerenden“ Enthüllung in Erwägung zog, die Hochzeit abzusagen.

„Eines der schockierendsten Dinge, die Prinzessin Diana mir erzählt hat, war, dass Charles ihr am Abend vor der Hochzeit gesagt hat, dass er sie nicht liebt“, sagte Thornton in der Dokumentation, die sich auf Dianas Skandal-Interview mit der BBC 1995 nach ihrer Trennung von Charles konzentriert. Viel zitiert wurde daraus Dianas Ausdruck, sie wären in ihrer Ehe zu dritt gewesen, weil die heutige Ehefrau des britischen Thronfolgers Herzogin Camilla (74) stets in Charles Gedanken war, was Queen Elizabeth II. (96) Camilla lange nachgetragen hat. „Ich glaube, Charles wollte die Hochzeit nicht unter einer falschen Prämisse angehen. Er wollte mit ihr ins Reine kommen, und das war verheerend für Diana“, berichtet Thornton.

Die Hochzeit wäre beinahe nicht zustande gekommen, wovon am Tag der Hochzeit gut von Tausenden von Kameras dokumentiert nichts zu sehen war. Doch auch die königliche Biografin Ingrid Seward (74) berichtet von einem Umstand, der Thorntons Worte zumindest unterstreicht. Sie gibt an, dass sich der junge Prinz Charles von seinem Vater Prinz Philip (99, † 2021) „gedrängt fühlte“, Diana zu heiraten.

Auch interessant

Kommentare