Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Queen Elizabeth II. sitzt neben Prinz Andrew in einer Kutsche (Symbolbild).
+
Der Skandal um Prinz Andrew trübt schon jetzt die Freude auf das Thronjubiläum von Queen Elizabeth (Symbolbild).

Er muss aussagen

Prinz Andrew: Ruiniert er das Thronjubiläum von Queen Elizabeth II.?

  • Eva-Maria Moosmüller
    VonEva-Maria Moosmüller
    schließen

Die Missbrauchsanklage gegen Prinz Andrew sorgt weiterhin für Aufruhr im Königshaus. Ruiniert der Skandal nun sogar womöglich das Thronjubiläum von Queen Elizabeth II.?

London – Im kommenden Jahr steht für Queen Elizabeth II. (95) ein Ereignis an, das es in der Geschichte der britischen Monarchie noch nie gegeben hat. Die Regentin feiert 2022 ihr Platin-Jubiläum. Der aktuelle Eklat um ihren Sohn Prinz Andrew (61) überschattet dieses Spektakel aber schon jetzt beträchtlich. 
24royal.de* verrät hier, warum der Skandal um Prinz Andrew das Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. sogar ruinieren könnte.

Seit bekannt ist, dass die US-Amerikanerin Virginia Giuffre (38) in New York City Klage wegen Missbrauchs gegen Prinz Andrew eingereicht hat, herrscht im britischen Königshaus hellste Aufregung. Der Sohn von Queen Elizabeth II. schottete sich zunächst auf Schloss Balmoral ab, um die Zustellung der Anklageschrift zu umgehen. Inzwischen sind die Papiere aber bei ihm eingegangen. Andrew bestreitet vehement, Virginia Giuffre als Minderjährige sexuell missbraucht zu haben. Innerhalb der Royal Family sinkt sein Ansehen aber offenbar weiterhin ins Bodenlose.

Mittlerweile wurde durch einen US-Richter entschieden, wann der Prinz zu der Missbrauchsanklage seine Aussage unter Eid machen muss. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare