Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Prinz Andrew sitzt am Steuer eines Autos (Symbolbild).
+
Bei Prinz Andrew sitzt der Schock nach dem Angriff vermutlich noch tief (Symbolbild).

Beängstigender Vorfall

Prinz Andrew in seinem Auto attackiert: Angriff auf Schloss Windsor

  • Eva-Maria Moosmüller
    VonEva-Maria Moosmüller
    schließen

Das hätte böse ausgehen können: Als Prinz Andrew gerade in seinem Auto auf dem Gelände von Schloss Windsor unterwegs war, stürmte plötzlich eine unbekannte Frau auf den Wagen zu.

Windsor – Der Herzog von York (61) hat sich im vergangenen Jahr nicht gerade beliebter gemacht. Die Missbrauchsanklage gegen den Sohn von Queen Elizabeth II. (95) ließ sein ohnehin schon angeknackstes Ansehen bei der Bevölkerung ins Bodenlose sinken.
Jetzt wurde Prinz Andrew auch noch Opfer eines beängstigenden Vorfalls auf dem Anwesen von Schloss Windsor, verrät 24royal.de* hier.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich ungebetene Gäste Zutritt zu einem Anwesen von Queen Elizabeth II. verschaffen. Die wohl schreckerregendsten Szenen ereigneten sich 1982, als plötzlich ein Mann im privaten Schlafzimmer der Königin im Buckingham-Palast stand. Ganz so dramatisch lief der letzte Vorfall zwar nicht ab, dennoch ist er besorgniserregend. Bereits im Frühjahr gab es zwei Einbrüche auf dem Areal von Schloss Windsor: Eine Frau war nahe der Royal Lodge, wo Prinz Andrew lebt, aufgegriffen worden. Sie hatte behauptet, mit dem Ex-Ehemann von Sarah Ferguson (62) verlobt zu sein. Kurze Zeit später war außerdem ein Pärchen über einen Zaun geklettert und hatte das Gelände betreten, wo die Regentin häufiger mit ihren Hunden spazieren geht. Jetzt gelang es einer Unbekannten sogar, das Auto des Herzogs von York mit Schlägen zu malträtieren, während der 61-Jährige gerade am Steuer saß. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare